Dieses HDRI habe ich auf den Rochers-de-Naye oberhalb des Genfersees aufgenommen (18mm, Belichtungsreihe 1/1500s - 1/90, f/11, ISO 100).

Wie auch bei der Aufnahme von Schnee lassen sich die Helligkeitsstufen von Wolken sehr schön auftrennen mit der HDR-Technik (vgl. Schneeskulptur HDR). Sowohl Schnee als auch diese weissen Cumulus-Wolken werden vom Menschlichen Auge in der Regel einfach als "hell" empfunden. Mit einer Belichtungsreihe kann man ein HDR-Bild erstellen, welches die feine Abstufung der hellen Bereiche etwas aufweitet. Das heisst, dass die nicht ganz so hellen Elemente der Wolke deutlich dunkler dargestellt werden, was den Wolken mehr Struktur, mehr detail und insgesamt oft einen dramatischen Effekt verleiht.

Dieses und weitere HDR-Fotos von mir findet ihr hier.