Ein Foto aus dem Engadin zwischen Celerina und Samedan - aufgenommen im Januar 2014.

Wie macht man ein Foto von fallenden Schneeflocken vor einer verschneiten Winterlandschaft, ohne dass der Hintergrund durch den vielen Schnee in der Luft getrübt wird? - Ganz einfach! Man sorgt dafür, dass die Schneeflocken nur im Vordergrund present sind, indem man sie von einem Ast über dem Bildausschnitt rüttelt. Dazu muss der Schnee natürlich schön pulvrig sein, was er nur ist, wenn es auch genug kalt ist. Aus diesem Grund empfehle ich einen eisig kalten Wintermorgen mit Sonnenschein, damit auch das Licht stimmt.

Bei meinem Bild hatte ich das Glück, dass die Schneeflocken vom Wind aufgewirbelt wurden. Es ist also nicht einmal "inszeniert".